Startseite
BuiltWithNOF

Startseite
Willkommen auf der Website der Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde in Wildeck. Wir m├Âchten Ihnen hier n├╝tzliche Informationen ├╝ber unser kirchliches Leben anbieten.

Orgeleinweihung in Ra├čdorf

rassdorf-orgel-pfeife

Am Sonntag Kantate, dem 24. April, konnte in einem feierlichen Festgottesdienst die neue Ra├čdorfer Orgel eingeweiht werden.
Die Pl├Ątze der Kirche reichten f├╝r die Festgemeinde nicht aus, sodass der Gottesdienst akustisch in ein Zelt neben der Kirche ├╝bertragen wurde. Pfarrer Janosz K├Ânig leitete den Gottesdienst, die Festpredigt hielt Pfarrer Winfried Schiel. Die Ra├čdorfer Bl├Ąser und der gemischte Chor umrahmten die Feier. Bezirkkantor Christian Zierenberg und die Orgelbauer Peter Kozehlu und Noeske brachten die Orgel zum Klingen.
Der Klang der Orgel brachte die Gottesdienstteilnehmer zum Staunen und r├╝hrten manchen vor Ergriffenheit und Freude zu Tr├Ąnen.
Hier das Gru├čwort der Vorsitzenden des F├Ârdervereins f├╝r die Dorfkirche zu Ra├čdorf, Susanne Torreiter, die die Geschichte des Orgelbaus vortrug:

Liebe G├Ąste,
im Namen des F├Ârdervereins ÔÇ×Dorfkirche f├╝r Ra├čdorf“ m├Âchte ich Euch und Sie alle ganz herzlich zu diesem sch├Ânen Anlass begr├╝├čen.
Wie wir alle wissen, war beim Bau der Kirche vor nunmehr 16 Jahren aus Kostengr├╝nden nicht mehr an eine ÔÇ×richtige“ Kirchenorgel zu denken - also begleiteten die Organisten die Gottesdienstbesucher seitdem auf einer Tischorgel.
Nachdem ich f├╝r dieses Gru├čwort in den Protokollen des F├Ârdervereines zur├╝ckgebl├Ąttert habe, musste ich feststellen, dass Pfarrer Schiel bereits im Sommer 2007 – also vor fast 9 Jahren - in der Mitgliederversammlung des F├Ârdervereins zum ersten Mal die Anschaffung einer f├╝r die Kirche geeigneten Orgel anregte. Damals sch├Ątze er noch vorsichtig Kosten von 50.000 Euro, und da haben wir schon alle geschluckt.rassdorf-orgel-ansicht-3
Als er dann rund zwei Jahre sp├Ąter erste konkrete Zahlen f├╝r den Bau einer Orgel nannte, und damit den eigentlichen Startschuss f├╝r dieses Gro├čprojekt gab, dachten wir doch alle: V├Âllig unm├Âglich, solche Summen, wie soll das denn gehen?? 70, 80 oder gar 90.000 Euro, wo sollen die denn herkommen? Ein sch├Âner Traum, aber wohl kaum realisierbar.
Pfarrer Schiel jedoch war davon zutiefst ├╝berzeugt: das ist zu schaffen! - mit Gottes Hilfe!! Wie oft sagte er dies. Und er sollte Recht behalten, wie wir heute sehen.
Die Co-Finanzierung durch die Evangelische Landeskirche sei eine Chance, die wir einfach ergreifen m├╝ssten. Und so war Winfried Schiel ├╝ber die letzten Jahre immer wieder der Motor, der dieses Projekt am Laufen hielt.
Bereits das Fest zum zehnj├Ąhrigen Jubil├Ąum unserer Dorfkirche im September 2010 stand unter dem Motto des Orgelneubaus. Erste Schritte auf dem Weg zum Ziel.
2012 besichtigten Pfarrer, F├Ârderverein und Kirchenvorsteherinnen Orgeln in verschiedenen Kirchen und wurden in der Orgelbauwerkstatt Rotenburg durch Herrn Kozeluh in die Geheimnisse des Orgelbaus eingef├╝hrt. Mit viel Engagement im Planungsprozess ├╝berzeugten uns die Orgelbauer um Herrn Noeske und Kozeluh, und es war schnell klar, wer unsere Orgel bauen sollte – wenn es denn tats├Ąchlich dazu k├Ąme. Gemeinsam mit dem Bezirkskantor, Herrn Zierenberg, wurde ein klangliches Konzept f├╝r diese besondere Orgel ausgearbeitet, welches wir nun k├╝nftig genie├čen d├╝rfen.
Dabei wurde klar, eine kleine Orgel f├╝r eine kleine Kirche, wenig Platz, aber gro├če musikalische Anspr├╝che – also eine besondere technische Herausforderung f├╝r das Team der Orgelbauwerkstatt.
F├╝r die baulichen M├Âglichkeiten und das Prospekt, also die Ansicht der Orgel, f├╝hlte sich unser Haus- und Hofarchitekt Max von Trott sogleich verantwortlich und entwarf dieses - wie immer uneigenn├╝tzig und kostenlos, daf├╝r mit sehr viel Feingef├╝hl und Liebe zum Detail.
Von den einmal angedachten 50.000 ÔéČ waren wir bei der Vergabe des Auftrages durch die Kirchengemeinde Anfang 2014 weit entfernt.
Mittlerweile betr├Ągt die gesamte Restfinanzierung ziemlich genau diese Summe – zus├Ątzlich zu den 40.000 ÔéČ der Landeskirche.
Dies nat├╝rlich auch dadurch, dass Kirchengemeinde und F├Ârderverein sich Anfang diesen Jahres dazu entschlossen haben, auch die zun├Ąchst nicht beauftragten Register mit einbauen zu lassen, um der Orgel gleich von Beginn an ihre volle Stimme und Vielfalt zu geben.
An alle, die dies m├Âglich gemacht haben, und die ich unm├Âglich einzeln aufz├Ąhlen kann, weil ich garantiert jemanden vergessen w├╝rde, geht daher mein und unser herzlicher Dank!!!
Zusch├╝sse, Kollekten, eine unglaubliche Spendenbereitschaft und Benefizaktionen mit zahlreichen helfenden H├Ąnden, guten Ideen und vielen Unterst├╝tzern haben es m├Âglich gemacht, dass dieses beeindruckende Instrument nun unsere Gottesdienste hier in Ra├čdorf mit seiner Musik begleiten wird und nur noch wenige Pfeifen h├Âren wir dabei leise rufen ÔÇ×Hey, wir wollen auch noch bezahlt sein!“
In diesem Sinne lasst uns dieses sch├Âne Ereignis im Mehrzweckhaus noch ordentlich feiern!
Vielen Dank.

pfeifen-rassdorf

Bilder: Herbert V├Âckel

Lesen Sie den aktuellen Gemeindebrief:
Himmlische Nachrichten,
Ausgabe Nr.
56

Unter “Kalender” finden Sie alle Gottesdienste und Veranstaltungen

Kirchenvorstands-
wahl 2013
Ergebnisse und Wahlbeteiligung finden Sie auf der Seite:
KV-Wahl (Kirchenvorstandswahl)

Lesen Sie unter  Aktuelles
“Der neue Pfarrer stellt sich vor”

Lesen Sie  Aktuelles zur Pfarrstellenanpassung und zum Zusammenschluss mit der Kirchengemeinde S├╝├č

Taufstein f├╝r Richelsdorf fertig gestellt und eingeweiht

Bitte hier klicken!
 

So ein sch├Ânes Fest!
Zehn Jahre
Dorfkirche Ra├čdorf

am Freitag, dem 3. September und Sonntag, dem 5. September
mit Bischof Prof. Dr. Martin Hein

Hier finden Sie die Bilder der drei Festtage:
Widmung Au├čenaltar, 3.9.2010
Vorbereitung auf den gro├čen Festtag, 4.9.2010
Gro├čer Festtag, 5.9.2010

DSC01685

Jubil├Ąum
10 Jahre Ra├čdorfer Glocken

Hier lesen Sie mehr ...

Glocken-Einholung Kopie

Am 21. Dezember 1999, um 15 Uhr, wurden die Glocken eingeholt. In einem feierlichen Zug geleitete die ganze Gemeinde die drei Glocken zur Kirche, in deren Turm sie nach einer Andacht aufgeh├Ąngt wurden.

Am Samstag, dem 6. November 2010, fand eine Kirchentour statt.
Gemeinsam erwanderten wir das Gebiet des neuen Kirchspiels von Bosserode ├╝ber Ra├čdorf nach H├Ânebach, durch den Wildecker Forst mit der Burgruine Blumenstein bis hin nach Richelsdorf.
├ťberall machten wir Station, lernten die Kirchen und Geb├Ąude kennen und a├čen miteinander.
Der Abschluss fand im Ev. Gemeindehaus Richelsdorf mit Grillen und gem├╝tlichem Beisammensein statt.

Auf der Seite “Kirchentour” finden Sie die Bildergalerie.

Auf der  Seite “Gottesdienst” -> “Kalender” finden Sie alle Zeiten und Orte unserer Gottesdienste und Kindergottesdienste.

Die Ev. Kirchengemeinden Bosserode-Ra├čdorf-H├Ânebach haben sich zum 1. Januar 2010 zu einer Kirchengemeinde zusammengeschlossen.
Lesen Sie mehr unter “Aktuelles”.

Hier gelangen Sie zu den Aktivit├Ąten unserer Christlichen Pfadfinder und dem Bericht ├╝ber deren Sommerlager in Imshausen im vergangen Juli.

Lesen Sie auf unserer Seite der Christlichen  Pfadfinder:
39 Christliche Pfadfinder aus Wildeck auf dem Bundeslager 2012 in Hellenthal

Sehen Sie sich einfach unsere Website an. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zu unseren Gemeinden und Angeboten haben oder einfach nur weitere Informationen w├╝nschen und uns kontaktieren m├Âchten, klicken Sie auf "Kontakt" auf diesen Seiten.